IKI. RADIKALMENSCH

IKI. RADIKALMENSCH (Uraufführung)

Eine Vision von Kevin Rittberger

Die Liebe in Zeiten der Algorithmen. Vielleicht sind Roboter und Cyborgs ja einfach die besseren Partner, kommunikativ und überhaupt, freundlich, lernfähig, zugewandt. IKI, eine „Intime Künstliche Intelligenz“ und Peter sind ein Paar geworden. Ist das nun die Zukunft der Menschheit oder ein großes Missverständnis?

Kevin Rittberger, einer der wütenden Autoren des Gegenwartstheaters, deckt mit bissigem Humor auf, welche Selbst- und Menschenbilder, welche Glücksvorstellungen und Geschlechterverhältnisse dem neuen „Radikalmenschen“ zugrunde liegen.

ausrufezeichenAktuelle Information