AM KÖNIGSWEG

Eine Trump-Abrechnung von Elfriede Jelinek

Er ist der Blinde unter den Blinden, von sich selbst geblendet, vom Glanz seiner Immobilien, Golfplätze und Casinos. Blind auch das Volk, das ihn gewählt hat, blind darauf vertrauend, vom Joch der Arbeitslosigkeit und Kreditschulden befreit zu werden.
In einer furiosen Wutrede entwirft Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek eine künstlerische Antwort auf das Phänomen Trump, das die Frage nach der (Un)Möglichkeit von Wahrhaftigkeit und Hellsichtigkeit in einer Welt thematisiert, die sich in Beliebigkeit und Sprachspiele aufgelöst hat. Im Referenzrahmen zwischen antiken Mythen, Shakespear‘schen Königsdramen und dem Rauschen von Twitter erweist sich der Königsweg als Scheideweg – oder als Holzweg.