FIDELIO

Große Oper in zwei Aufzügen von Ludwig van Beethoven

Beethovens einzige Oper ist – wie die NEUNTE SINFONIE – Ausdruck der Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit. Mit der Kraft der Verzweiflung und der Liebe befreit Leonore ihren Mann Florestan aus dem Kerker. Um ihn zu retten, gibt sie sich unter dem Namen Fidelio selbst als Mann aus und setzt ihr eigenes Leben aufs Spiel. Erzählt wird das Drama einer Frau, die alles versucht, um sich der Gewalt entgegenzustemmen und dabei riskiert, sich selbst zu verlieren. Generalmusikdirektor Andreas Hotz steht am Pult, Yona Kim inszeniert nach AIDA und LOHENGRIN erneut ein zentrales Werk der Operngeschichte in Osnabrück.