GUERCOEUR

GUERCŒUR

Oper von Albéric Magnard

Der Herrscher Guercœur ist tot. Im Jenseits bittet er darum, wieder auf die Erde gelassen zu werden. Der Wunsch wird ihm gewährt, doch in seiner alten Welt haben sich einige Dinge verändert: Seine Frau hat einen Geliebten und sein Volk folgt einem populistischen Demagogen, der alle Reformen Guercœurs zunichtegemacht hat. Desillusioniert kehrt er ins Jenseits zurück.

Es war der Sensationserfolg der Spielzeit 2018/19. Zum ersten Mal seit 88 Jahren war Magnards Guercœur wieder auf der Bühne zu erleben. Die vielgepriesene Inszenierung von Dirk Schmeding wurde 2019 in der Kritikerumfrage des Fachmagazins Opernwelt zur „Wiederentdeckung des Jahres“ gekürt, außerdem ist die Inszenierung für die International Opera Awards nominiert. Jetzt ist die Produktion wieder im Theater Osnabrück zu erleben.